Solidarität mit den Geflüchteten in Dortmund!

ref-31-1Demo | 31.01.2015 | HBF Dortmund

In Dortmund wird seit Monaten über Notunterkünfte für geflüchtete Menschen diskutiert. Neben vielen Menschen, die ihre Hilfe anbieten und Unterstützung organisieren, hat die Debatte auch ein widerliches Gemisch aus bürgerlichen und neonazistischen Menschen angezogen, die mit einem Strauß an rassistischen und nationalistischen Behauptungen Front gegen geflüchtete machen.

Während diese Diskussionen sich vor allem um die Befindlichkeiten von Leuten drehen, die sich fragen wo sie in Zukunft ihr Auto parken oder ob Refugees ihre Kinder fressen werden, haben sich die Menschen, die in den Brügmannhallen untergebracht sind, sich selber zu Wort gemeldet.

In einem Offenen Brief haben sie die Bedingungen in den beiden als Notunterkunft genutzten Sporthallen kritisiert und die Schließung der Einrichtung gefordert. Gleichzeitig überschlagen sich die Meldungen über die Zustände in den Hallen: Mehrmals seien Menschen wegen Streitigkeiten auf die Straße gesetzt worden. Menschen, die mit den Bewohner_innen über die Zustände diskutierten, wurden vom Sicherheitsdienst der Hallen verwiesen.

Zusammen mit der Gruppe Refugees Welcome Dortmund und vielen weiteren Gruppen rufen wir für Samstag, den 31. Januar zu einer Demonstration in Solidarität mit den Geflüchteten auf. Los geht’s um 12:30 am Hauptbahnhof.

This entry was posted in Aktion. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.