Ein Zeichen gegen die Brandstifter

kundgebung1Über 200 Menschen haben heute in der Dortmunder Innenstadt ihre Solidarität mit den in Eving untergebrachten Geflüchteten bekundet. Unter dem Motto „Gegen die Brandstifter – Solidarität mit den Geflüchteten“ versammelten sie sich ab 18:00 in der Katharinenstraße, nachdem gestern Abend etwa 40 Neonazis mit Fackeln vor das Heim in Eving gezogen waren.

In Redebeiträgen auf Deutsch, Englisch und Französisch wurde zu Aktionen gegen die Neonazis aufgerufen, die seit Wochen gegen die Geflüchteten Hetzen. Kritik übten die Demonstrant_innen auch an der Polizei, die, entgegen ihrer Ankündigung, den Neonazis „auf den Füßen“ zu stehen, nicht verhindern konnte, dass diese mit Fackeln vor die Unterkunft zogen.

This entry was posted in Aktion. Bookmark the permalink.

2 Responses to Ein Zeichen gegen die Brandstifter

  1. Pingback: Kurzberichte: « antifarheine

  2. Pingback: LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Dortmund: Vermummte mit Fackeln vor Asylbewerberheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.