Gegen Rassisten und Nazihools – Am Freitag nach Oer-Erkenschwick

OE_28_08_2015Update:  Die Demostration der rechten Hools und Neonazis wurde heute überraschend abgesagt – gut so. Das Bündnis gegen Rechts bleibt trotzdem bei seinem Aufruf um sich solidarisch mit den Geflüchteten in Oer-Erkenschwick zu zeigen und vor Ort zu sein, falls doch Neonazis auftauchen.

Wir halten an unserem Treffpunkt um 17:45 fest. Kommt mit uns nach Oer-Erkenschwick. Wir werden die Antifaschist_innen vor Ort unterstützen und deutlich machen, dass wir Hetze gegen Geflüchtete nirgendwo dulden.

Ursprünlicher Artikel: Für Freitag, den 28.08.2015, rufen rechte Hooligans von HoGeSa und „Gemeinsam sind wir stark“ zusammen mit den Nazis von „Die Rechte“ zu einer Demonstration in Oer-Erkenschwick auf. Sie wollen eine Auseinandersetzung vor einer Kneipe, bei der ein Mensch mit einem Messer verletzt wurde, zum Anlass nehmen für ihre rassistische Hetze.

Der aktuelle Anlass kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es den Neonazis nicht um einzelne Straftaten geht, sondern um Stimmungsmache gegen all die Menschen, die zur Zeit aus Krieg und Elend nach Deutschland fliehen, um hier ein sicheres Leben zu finden. Mit Blick auf die täglichen Brandstiftungen und Angriffe auf Geflüchtete im Ganzen Land – in #weissach, #heidenau, #nauen, #langendreer und so vielen Orten mehr – gilt es, solchen Bestrebungen keinen Platz zuzugestehen.

Kommt deshalb am Freitag nach Oer-Erkenschwick. Das Bündnis gegen Rechts hat eine Kundgebung angemeldet, die um 19:00 auf dem „Roten Platz“ (Stimbergstr. Ecke Marktstr.) beginnt. Treffpunkt für die Anreise aus Dortmund ist um 17:45 am Nordausgang des Hauptbahnhofs (vor Cinestar).

This entry was posted in Aktion. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.