Blockaden und Großdemo gegen die AfD

Als Teil der Kampagne „Nationalismus ist keine Alternative“ (NRW) haben wir heute gemeinsam mit vielen anderen Antifaschist_innen und dem Kölner Bündnis „Solidarität statt Hetze“ Blockaden gegen den AfD-Parteitag organisiert. Viele der angereisten Delegierten der rassistischen Partei mussten erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen, um ihren Parteitag im Maritim-Hotel in der Kölner Innenstadt zu erreichen.

Im Anschluss an die Blockaden zogen ca. 20000 Menschen auf der Bündnisdemonstration von „Solidarität statt Hetze“ durch Köln, um sich gegen die AfD zu positionieren. Für uns bleibt klar: Der einzige Weg, mit der AfD umzugehen, besteht im konsequenten Kampf gegen Nationalismus und Rassismus – auch den von Seiten vermeintlich bürgerlicher Parteien.

Wir freuen uns, dass unserem Aufruf zum Anreisetreffpunkt in Dortmund fast 100 Menschen aus Dortmund und umliegenden Städten gefolgt sind. Gemeinsam mit Antifaschist_innen aus anderen Städten im Ruhrgebiet und Rheinland habt ihr den pinken und blauen Finger möglich gemacht!

 

 

This entry was posted in AfD, Aktion. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.