Danke, Esther Bejarano

Kaum eine Stimme mahnte in den letzten Jahren lauter, wie wichtig der Kampf gegen Faschismus ist: Esther Bejarano, Überlebende der KZs Ravensbrück und Auschwitz-Birkenau, kämpfte Zeit ihres Lebens gegen das Wiedererstarken des Faschismus und das Vergessen. Für uns, wie für viele andere Antifaschist:innen auch, war sie in den letzten Jahrzehnten Weggefährtin, Inspiration und Antriebskraft unserer Arbeit – und wird dies bleiben.
Gestern ging Esther Bejarano im Alter von 96 Jahren von uns. Mit ihr verlieren wir eine wichtige Zeitzeugin, Genossin und Kämpferin gegen Antisemitismus und die extreme Rechte.

Wir gedenken ihr heute und in Zukunft. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freund:innen. Wir als Antifaschist:innen übernehmen von unserer Genossin die wichtige Aufgabe, an die Geschichte zu erinnern, zu mahnen und uns konsequent für ein „Nie wieder“ einzusetzen. Als entschlossene Bewegung gegen den Faschismus, denn „wer gegen die Nazis kämpft, darf sich auf den Staat überhaupt nicht verlassen“ (Esther Bejerano, 2015).

Mir lebn ejbig!
Ruhe in Frieden, Esther!

Dieser Beitrag wurde unter General veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.