Kurzfristige Aktionen von Neonazis und AfD am Samstag

Am Samstag, den 18.03.2017, wollen rechte Parteien in Dortmund und dem Kreis Unna Aktionen abhalten. Die Neonazis der Splitterpartei „Die Rechte“ haben eine Demonstration in Dortmund-Lütgendortmund angemeldet, die AfD kündigt eine Infostand-Tour durch den Kreis Unna an. Continue reading

Posted in AfD, Aktion, Neonazis in Dortmund | Leave a comment

Turn Left. Smash Nationalism. Den AfD-Bundesparteitag in Köln verhindern!

Aktuelle Informationen:
NIKA NRW:  Homepage  | Facebook | Solidarität statt Hetze: Homepage | Twitter | Facebook

Am 22. und 23. April 2017 steht Köln ein Ereignis bevor, auf das es gut verzichten könnte: Der Bundesparteitag der AfD. Eingemietet hat sich die AfD im edlen Maritim-Hotel. Dieses kann in der parlamentarischen Stimme des Bündnisses von Mob und Elite nur eine Partei wie jede andere erkennen und rechtfertigt so sein Geschäft mit der AfD. Das Maritim—Hotel mag sich dafür zu schade sein, wir jedoch werden die AfD auf eine Art und Weise willkommen heißen, die ihr angemessener ist.

Der Austragungsort Köln ist nicht zufällig gewählt, denn die Domstadt ist spätestens seit den von der Mehrheitsgesellschaft rassistisch gedeuteten Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 zum beliebten Domizil für völkische Mobilisierungen geworden. Was die Loser von Pro NRW & CO. nicht geschafft haben, bietet die AfD nun mit ihrem rechten Gesamtpaket aus Rassismus, Sexismus und Nationalismus. Skandalnudel Frauke Petry und NS-Symphatisant Björn Höcke peitschen gemütlich von den Talk-Show-Couches dieses Landes aus die Gemüter auf, während Grüne bis CDU/CSU weiter Abschiebungen in die Kriegsherde dieser Welt organisieren.

Wer nicht möchte, dass der AfD ein ähnlicher Erfolg wie Donald Trump beschieden ist, sollte einen grundlegenden Fehler nicht machen: Es ist nicht MIT der AfD zu reden, sondern ÜBER sie. Die AfD zu bekämpfen heißt, ihr konsequent den Raum für ihre autoritäre Propaganda streitig zu machen. Die Legitimation und die zusätzliche Unterstützung, die die AfD erhält, wenn sie zu einer Partei wie jeder anderen wird, ist sehr wertvoll für sie. Zu dieser Legitimation ist der Landtagswahlkampf in NRW ein wichtiger Schritt.

Auch, oder gerade weil die Verhältnisse aktuell wenig Aussicht auf Besserung bergen, haben wir es uns zum Ziel gemacht die AfD-Party in Köln mit allen notwendigen Mitteln zu verhindern!

Am Samstag 22.4. morgens Blockaden und mehr rund um den geplanten Austragungsorf und am Nachmittag heraus zum NIKA-Block auf der antirassistischen Großdemonstration

Den kompletten Aufruf unseres Bündnis „Nationalismus ist keine Alternative“ findet ihr auf der Hompage.

Posted in General | Leave a comment

Kein Platz für Neonazis und AfD an der Uni – Podiumsdiskussion geht in Protest unter.

Die für den heutigen Abend geplante Podiumsdiskussion zum Wahljahr wurde nach Protesten von Studierenden abgebrochen. Ein Großteil der Zuschauer war nicht bereit, die Anwesenheit der AfD auf dem Podium und Neonazis im Zuschauerraum zu akzeptieren.

Bereits im Vorfeld war der Veranstalter, das Autonome Schwulenreferat (ASR), wegen der Einladung der AfD massiver Kritik ausgesetzt. Als Teil der Kampagne „Nationalismus ist keine Alternative“ haben wir genauso wie Studierende und (Lokal)Politiker die Ausladung des Vertreters der AfD gefordert. Insbesondere nachdem das Rektorat der TU Dortmund betonte, keinen Einfluss auf die Inhaltliche Gestaltung zu nehmen und das ASR sich inhaltlich zu einer Teilnahme der AfD bekannte. Continue reading

Posted in AfD, Aktion | Leave a comment

Schwulenreferat hält trotz Kritik an AfD-Auftritt fest

Die geplante Teilnahme der Jugendorganisation der AfD, Junge Alternative(JA), an einer Podiumsdiskussion zum Wahljahr 2017 an der Uni Dortmund hat in den letzten Tagen für einiges Aufsehen gesorgt. Studierende und Antifaschist_innen kritisieren den Auftritt, die Univerwaltung dementierte eine Einmischung. Trotzdem hält das Autonome Schwulenreferat am Auftritt der AfD fest. Continue reading

Posted in AfD, Aktion | Leave a comment

AfD-Auftritt an der TU Dortmund?

Die Teilnahme der AfD an einer für Donnerstag geplanten Diskussion zur Land- und Bundestagswahl sorgt in Dortmund seit einer Woche für Aufregung. In der Kritik stehen das Rektorat der TU Dortmund, aber auch das Autonome Schwulenreferat als Veranstalter. Studierende rufen zur Verhinderung des Auftritts auf.

Was findet an der TU statt? Continue reading

Posted in AfD, Aktion | Leave a comment

Sonntag, 29.1.: Antirassistische Demo gegen den AfD Parteitag in Oberhausen

Die Alternative für Deutschland möchte am kommenden Sonntag einen ihrer unzähligen Parteitage abhalten. Ort soll diese Mal Oberhausen sein, wo die Rassisten nach einer Klage gegen die Stadt die örtliche Veranstaltungshalle zur Verfügung gestellt bekommen.

Wir schon bei vergangenen Parteitagen sagen wir: Nationalismus ist keine Alternative! Gemeinsam mit Antifaschist_innen aus Oberhausen und vielen anderen Städten werden wir am Sonntag gegen die Partei demonstrieren, die immer offener als Sammelbecken für Neonazis auftritt. Die Antirassistische Demonstration beginnt um 12:00 am Hauptbahnhof Oberhausen.

Für die Anreise aus Dortmund gibt es einen Zugtreffpunkt um 10:30 am Hauptbahnhof Nordausgang / vor Cinestar.

Mehr Informationen findet ihr auf der Homepage der Antifa Oberhausen.

Posted in AfD, Aktion | Leave a comment

Gegen Nazis in Dorstfeld, für Solidarität in Lünen – Termin am Wochenende

Aktionen gegen einen Naziaufmarsch in Dorstfeld und eine Demonstration in Solidarität mit Geflüchteten stehen am Wochenende an. Hier sind die Infos:

nazikiez

18.11.: Kundgebung gegen Naziaufmarsch in Dorstfeld

Am Freitag wollen die Nazis in Dorstfeld die erste einer Reihe von Demonstrationen abhalten. Sie stehen unter Druck durch das verschärfte Polizeikonzept und sind im Zugzwang, ihren Revieranspruch zu untermauern. Das Bündnis BlockaDO und mehrere andere Akteure haben Kundgebungen auf dem Wilhelmplatz angemeldet. Unter dem Motto „Nazikiez? Is‘ nicht!“ wollen wir den Neonazis auf die Pelle rücken und ihren Mythos Dorstfeld weiter demolieren.

Kommt um 18:30 zur Ubahnhaltestelle Kampstraße für die gemeinsame Anreise!

luenen19-11

19.11.: Demo „Solidarität mit allen Geflüchteten“ in Lünen

Am Samstag rufen Antifaschist_innen aus Lünen zu einer Demonstration in Solidarität mit allen Geflüchteten auf.

Im ganzen Land werden Anschläge auf Geflüchtetenunterkünfte und ihre Bewohner verübt. Auch in Lünen, wo in 2016 bereits drei Mal derartige Einrichtungen angegriffen wurden, zuletzt am 22. Oktober.

Zur gemeinsamen Anreise aus Dortmund treffen wir uns um 11:15 Uhr am Nordausgang des HBF Dortmund (vor Cinestar)

Posted in Aktion | Leave a comment

12.11.2016: Genug ist genug. Naziaufmarsch in Remagen ein Ende setzen

remagen_kampagnenflyer_2016_vorneAm 12. November 2016 wollen sich zum achten Mal in Folge Neonazis aus ganz Deutschland in Remagen versammeln, um ihrem NS-Revisionismus freien Lauf zu lassen. Die Aufmarschierenden aus dem rechtsradikalen Spektrum nutzen hierzu die geschichtsträchtige Stadt Remagen als Bühne für eine geschichtsrevisionistische Täter-Opfer-Umkehr und die Verherrlichung der Nationalsozialistischen Gräueltaten.

Das antifaschistische Bündnis „NS-Verherrlichung Stoppen!“ ruft daher unter dem Motto „Rechtsterrorismus bekämpfen – Genug ist genug!“ ab 10 Uhr zu einer überregionalen Demonstration am 12. November in Remagen auf.

Infos und Aufruf findet ihr auf der Homepage des Bündnis.

Posted in General | Leave a comment

2000 und mehr bei Demo der „Es Reicht“ Kampagne gegen rechte Gewalt

2016-09-24 esreicht4Weit über 2000 Menschen haben sich heute in Dortmund versammelt um unter dem Motto „Es reicht! – Nazigewalt stoppen“ gegen neonazistische Übergriffe zu demonstrieren. Anlass war eine Serie von Gewalttaten im August diesen Jahres , die in einen Messerangriff auf einen Antifaschisten gipfelte.

Die Demo startete am Hauptbahnhof Dortmund, wo auf das NS-Gefängnis Steinwache aufmerksam gemacht wurde. Weiter ging es in die Nordstadt wo an den NSU-Mord an Mehmet Kubasik erinnert wurde und wo die Demonstranten allen Opfern rechter Gewalt gedachten. Die AA170 hielt anschließend an der Kampstraße einen Redebeitrag und wies auf den Mord an Thomas „Schmuddel“ Schulz im Jahr 2005 hin. Continue reading

Posted in Aktion | Leave a comment

26.09. Infoveranstaltung zur Demo „Schluss mit dem Nazischeiss“

3.10. Hamm Banner-noblogs-FinalAnlässlich der Demonstration „Schluss mit dem Nazischeiss“ des antifaschistischen Hammer Jugendbündnis‘ haekelclub590 findet am 26.9. um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung im Nordpol statt. Die Demonstration richtet sich gegen den gesellschaftlichen Rechtsruck, die AfD, geflüchtetenfeindliche Politik und Nazis jedweder Coleur. Ein Schwerpunkt des Vortrags wird darüber hinaus auf einer Vorstellung der Hammer Nazistrukturen liegen, die unter anderem nach Dortmund enge Kontakte unterhalten.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen“

Posted in General | Leave a comment