Rückblick auf unsere Beiträge zu Hanau

Kommenden Freitag, 19.2.21, jährt sich der rassistische Anschlag von Hanau zum ersten Mal. Bundesweit und in Dortmund wird es Kundgebungen geben – zum Gedenken an den Anschlag und seinen Opfern sowie zum entschlossenen Auftreten gegen rechten Terror, in Hanau und überall.
Vorbereitend möchten wir an dieser Stelle auf unsere bisherigen Beiträge zum Thema hinweisen. Unten findet ihr unseren Redebeitrag von der Dortmunder Demo einen Tag nach dem Anschlag, einen Post mit Fotos dieser Demo, sowie zwei weiteren Veranstaltungen an den folgenden drei Tagen.


Vor allem möchten wir noch unseren Radiobeitrag über die Tat und ihre Hintergründe erwähnen, den wir am 5. August beim Radio Nordpol veröffentlicht haben. Den findet ihr hier: radio.nrdpl.org/2020/05/08/zum-anschlag-in-hanau/


Redebeitrag auf der Demonstration gegen rechten Terror am 20. Februar 2020

Foto: Leopold Achilles

Am 20. Februar, einen Tag nach dem rassistischen Terroranschlag in Hanau, gingen in Dortmund spontan mindestens 600 Menschen auf die Straße. Wir haben auf der Demonstration folgenden Redebeitrag gehalten: Hier Lesen.


Hanau – drei Veranstaltungen an den drei Tagen danach

Nach dem grässlichen Terroranschlag in Hanau am 19. Februar 2020, fanden am Tag darauf eine Vielzahl von Demonstrationen, Spontis und Kundgebungen statt, darunter auch eine in Dortmund, an der über 600 Menschen teilnahmen.
Am Freitag, 21. Februar fand ebenfalls in Dortmund eine Kundgebung von DIDF und Kein Schlussstrich statt. 
In Hanau fanden sich am Samstag, 22. Februar, schließlich über 6.000 Menschen ein, um lautstark Wut, Trauer und Widerstand auf die Straße zu tragen.
Wir haben euch eine kleine Galerie der Veranstaltungen zusammengestellt, die ihr euch hier anschauen könnt.

 

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.